Hotel Weltrich im Stadtzentrum der Feengrottenstadt Saalfeld

Angeln und Fliegenfischen in der Saale

Angeln und Fliegenfischen in der SaaleAngler finden in der Saale (Abschnitt Saalfeld) beste Bedingungen zur Ausübung ihres Hobbys vor. Die Saale ist ein Salmoniden-Gewässer, in dem nur mit der Fliegenrute und der Spinnenrute gefischt werden darf.

Verschiedene Fischarten (Bachforelle, Regenbogenforelle, Äsche) sind in der Saale zu Hause und dürfen in der Zeit von Mai bis Oktober geangelt werden. Hervorragende Bachforellenbestände machen das Angeln hier zum Erlebnis.

Angeln und Fliegenfischen ist erst nach Erwerb einer Angelberechtigung erlaubt. Angellizenzen für die Saale in Saalfeld sowie die Saalekaskade (Hohenwarte- bzw. Bleiloch-Stausee) sind in unserem Hause erhältlich. Im Stauseegebiet darf auch mit einem Tourismus-Fischereischein geangelt werden.

Im Bereich des Hohenwarte- und Bleiloch-Stausees ist Angeln ganzjährig erlaubt. Die Saalekaskade ist das größte Stauseesystem Deutschlands und aufgrund guter Zander- und Hechtbestände bei Anglern sehr beliebt.

Wenn Angeln auch Ihr Hobby ist oder werden soll, finden Sie in unserem Wirt, der selbst ein begeisterter Petrijünger ist, den richtigen Ansprechpartener. Er begleitet Sie auf Wunsch zum Angeln und gibt seine Erfahrungen gerne weiter. Von unserem Haus aus können Sie die Saale zu Fuß erreichen.

Voraussetzung für das Fliegenfischen ist das Fliegenbinden, das erst nach einiger Übung gelingt. Unser Wirt verrät Ihnen seine Tricks für die Vorbereitung der Köder, welche Fliegenmuster in unserem Saale-Abschnitt erfolgreich sind und freut sich auf den Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten.

Preise für Angeln in der Saale (Saalfeld)

  Gastangler
(Angelsaison 15.5.-30.9.)
Tageskarte  17,00 €
Wochenkarte 100,00 €
Jahreskarte 185,00 €
Inhaber der Jahrekarte: Beginn der Angelsaison bereits am 1. Mai

weitere Informationen unter: www.angelverein-saalfeld.com